SPD-Stammtisch | Mi. 21.02.2024 | 19h

Hervorgehoben

Wir, die SPD Wörrstadt und Rommersheim, laden alle Interessierten Wörrstädter/innen und Rommersheimer/innen gerne zum netten Gedankenaustausch zu unserem SPD Stammtisch ein.

Der nächste findet am Mittwoch, den 21.02.24 um 19:00h zum Treffpunkt, Pariser Str. 1 in Wörrstadt statt.

» weiterlesen

Dreck-Weg-Tag 2024

Hervorgehoben

Am Sa. 09. März 2024 veranstalten wir wieder unseren Dreck-Weg-Tag in Wörrstadt.

Helferinnen und Helfer können sich um 09:00h am Bahnhof Wörrstadt vor dem Aufzug einfinden. Müllsäcke werden gestellt. Handschuhe bitte mitbringen.

Für das leibliche Wohl nach getaner Arbeit ist gesorgt.

Wir bedanke uns schon einmal für ihre Unterstützung.

» weiterlesen

Neumitglieder stellen sich vor

Timo Philippi

35 Jahre | Referent

Was hat dich dazu bewogen, in die SPD einzutreten?

Alles, was unser Zusammenleben als Gesellschaft im Großen wie im Kleinen ausmacht, ist am Ende Politik. Diese Politik wird auf allen Ebene von Menschen gemacht, die sich dazu entschieden haben, sich auf die ein oder andere Weise zu engagieren. Dass das bei uns für jede und jeden möglich ist, dafür sollten wir dankbar sein. Für mich stand dabei nie in Frage, dass ich dies in der SPD tun möchte. Die Sozialdemokratie ist meine politische Heimat. Sie steht für mich wie keine andere Partei für Soziale Gerechtigkeit und Zusammenhalt – Werte für die sich jeder Einsatz lohnt.

Was möchtest du mit der SPD vor Ort verbessern?

Nach gut zwölf Jahren in der Landeshauptstadt, von denen ich mich einige Jahre im Stadtteil Mainz-Neustadt engagiert habe, bin ich 2021 zusammen mit meiner Frau ins wunderbare Rommersheim gezogen. Klar, dass ich auch in Wörrstadt die gute Arbeit der Genossinnen und Genossen unterstützen will. Ich will dazu beitragen, dass unsere Stadt und unsere Region weiter so lebenswert und offenherzig bleibt und gut für kommende Herausforderungen aufgestellt ist.

Was sind deine Hobbies?

In meiner Freizeit engagiere ich mich in der Freiwilligen Feuerwehr Rommersheim. Neben meinem Hund und einigen Hühnern widme ich meine Zeit außerdem meiner Gitarre.

» weiterlesen

Gut aufgestellt – SPD Wörrstadt und Rommersheim bereit für Kommunalwahl

Hervorgehoben

In einer gut besuchten Mitgliederversammlung hat die SPD Wörrstädt und Rommersheim am 8. Januar ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 9. Juni 2024 festgelegt. Für das Amt des Stadtbürgermeister wurde einstimmig Ingo Kleinfelder gewählt, der auch die Stadtratsliste anführt. Als amtierendes Stadtoberhaupt tritt er für eine fünfte Amtszeit an, um die Erfahrung der vergangenen Jahre einzubringen und „weil er sich zu jung für den Ruhestand fühlt“, wie er in seiner kurzen Dankesrede erklärte. Ebenfalls einstimmig haben die Genossinnen und Genossen Timo Philippi als Kandidaten für den Ortsvorsteher in Rommersheim nominiert. Erstmals nach einer längeren Pause tritt die SPD in Rommersheim wieder mit einer eigenen Liste zur Wahl des Ortsbeirats an.

Personell und finanziell sieht sich die SPD in der Neuborngemeinde gut aufgestellt. Entgegen dem Bundestrend konnte die SPD einen Mitgliederzuwachs von 7 Prozent vermelden. Darunter einige junge Wörrstädterinnen, die nun zum ersten Mal bei einer Kommunalwahl kandidieren. Zufrieden mit der SPD-Stadtratsliste zeigte sich deshalb auch der Ortsvereinsvorsitzende Jan Mecks: „Wir haben eine gute Mischung aus Jung und Alt, Männern und Frauen, sowie aus vielen unterschiedlichen Berufen. Allen ist eines gemeinsam: Sie wollen sich für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in Wörrstadt und Rommersheim einbringen.“

» weiterlesen

Neumitglieder stellen sich vor

Moritz Just

18 Jahre | Schüler

Was hat dich dazu bewogen, in die SPD einzutreten?

Mich hat weniger die Tagespolitik dazu gebracht, der SPD beizutreten, als die Geschichte der Partei. Das Kernthema der Partei „Soziale Gerechtigkeit“, aber auch der Kampf gegen Rechts, waren mir dabei besonders wichtig. Die Jugendorganisation der Partei (Jusos) hat mich schließlich davon überzeugt, mitzumachen, weil ich dort die meisten meiner Standpunkte wiederfinden konnte.

Was möchtest du mit der SPD vor Ort verbessern?

In Wörrstadt brauchen wir definitiv bessere Zug- und Busverbindungen, das gilt vor allem für die Abend- und Nachtzeiten. Außerdem sollte sich die SPD weiterhin für bezahlbaren Wohnraum sowie Umwelt- und Naturschutz auf lokaler Ebene ein-setzen. 

Was sind deine Hobbies?

In meiner Freizeit mache ich gerne Musik (Gitarre und Klavier). Außerdem gehe ich regelmäßig joggen.

» weiterlesen

Der politische Jahresausblick

Die SPD setzt sich für Sie ein

Seit 2019 hat sich in Wörrstadt und Rommersheim einiges bewegt. Im Stadtrat wurde es der SPD-Fraktion nicht langweilig – und das wird auch 2024 so sein.

Auf obenstehendem Foto sehen Sie den Spielplatz am Krag – aktuell allenfalls als großer Buddelspielplatz zu erkennen. Bei den Bauarbeiten wurde hier eine Stromleitung gefunden, die zunächst verlegt werden muss. Nächstes Jahr wird es hier weitergehen. Auch der neue Spielplatz im Neubaugebiet neben der Kita Flusspiraten soll 2024 entstehen und so den vielen dort wohnenden jungen Familien eine Spielmöglichkeit direkt vor Ort bieten. Der Stadtrat hat zudem in seiner letzten Sitzung 2023 beschlossen, dass der zurzeit gesperrte Spielplatz Gärtnerstraße als Kleinkinderspielplatz neu geplant werden soll. In Rommersheim und im Römergrund soll es 2024 außerdem neue Klettergerüste geben. Als SPD-Fraktion haben wir diese Beschlüsse alle mitgetragen und werden uns auch weiter dafür einsetzen.

Für die SPD war auch immer klar: Wir wollen allen Kindern einen Kitaplatz mit guter Betreuung und gutem Mittagessen bieten. Hier gibt es weiter viel zu tun: energetische Sanierungen in den Kitas und im Hort. In diesen Einrichtungen stehen außerdem Um- und Anbaumaßnahmen an. Diese Projekte möchten wir weiter vorantreiben. Genauso die energetische Sanierung an der Sportanlage am Neuborn.

Die SPD hat für das neue Gewerbegebiet zwischen Autohof und Juwi gestimmt, genauso wie damals für den Autohof. Die gute Entwicklung dort gibt uns Recht.

Auch die weiterhin gute Ausstattung des Bauhofes tragen wir im Stadtrat weiter mit. Die Stadt pflegt sich schließlich nicht von allein.

» weiterlesen